Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Streik der GDL

© über dts Nachrichtenagentur

05.05.2015

Bahnstreik Unions-Politiker wollen Zwangsschlichtung

„Bevor gestreikt wird, sollen die Parteien miteinander reden.“

Berlin – Angesichts des Streiks bei der Deutschen Bahn verlangen Unions-Politiker eine Zwangsschlichtung des Tarifkonflikts mit der Lokführergewerkschaft GDL. Gegenüber „Bild“ (Dienstag) forderte der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), die Einführung eines gesetzlichen Schlichtungsverfahrens im Bahn- und Luftverkehr. „Bevor gestreikt wird, sollen die Parteien miteinander reden – wie erwachsene Menschen“, erklärte Fuchs.

Der aktuelle Tarifstreit habe „eine neue Dimension“ erreicht, sagte der CDU-Politiker: „Ein Gewerkschaftsboss spielt mit Hunderttausenden Bahnreisenden Katz und Maus.“

Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, forderte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles auf, schnellstmöglich eine Zwangsschlichtung des Konflikts zu ermöglichen. „Wenn eine Kleinstgewerkschaft wie die Lokführer unser ganzes Land erpressen, muss eine Zwangsschlichtung für Bereiche der öffentlichen Daseinsfürsorge im Streikrecht eingeführt werden. Dafür kann der Gesetzgeber klare Kriterien zur Verhältnismäßigkeit festlegen, damit die Regelung gerichtsfest ist“, sagte Steiger gegenüber „Bild“.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, forderte Nahles ebenfalls zum Handeln auf. „Arbeitsministerin Nahles sollte schnellstens für dafür sorgen, dass diese Auseinandersetzung mit einer Zwangsschlichtung beendet wird“, sagte Ziemiak. Es müsse künftig außerdem „generell klarere Regeln für Arbeitskämpfe“ geben. „Ein Mediationsverfahren sollte immer Vorbedingung von Streiks sein, ergänzt um eine angemessene Ankündigungspflicht von vier Tagen“, sagte der Vorsitzende der Jugendorganisation der CDU/CSU.

„Die Zahl der Streiks hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Deutschland verliert dadurch an Wettbewerbsfähigkeit – und Bahn, Lufthansa und zahlreichen Pendlern entstehen Milliardenschäden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnstreik-unions-politiker-wollen-zwangsschlichtung-83090.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen