Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

ICx-Bestellung beschert Auftragsrekord

© dapd

17.04.2012

Bahnindustrie ICx-Bestellung beschert Auftragsrekord

Umdenken beim Zulassen von Fahrzeugen verlangt – Auslandsmarkt schwächelt.

Berlin – Die deutsche Bahnindustrie hat 2011 einen kräftigen Auftragszuwachs um 28 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro verzeichnet. Die Umsätze sanken dagegen um mehr als sechs Prozent, nicht zuletzt wegen der Auseinandersetzung um die Zulassung von Nahverkehrs- und ICE-Zügen, wie der Präsident des Verbandes der Bahnindustrie (VDB), Klaus Baur, am Dienstag in Berlin mitteilte. Baur, der bis Ende März Chef des Herstellers Bombardier war, regte an, die Zulassungsverfahren zu modernisieren.

Der Auftragseingang im Inland stieg von 5,4 auf 9,9 Milliarden Euro. Er ist unter anderem auf den milliardenschweren Großauftrag der Deutschen Bahn für das neue Fernschnellzug-System ICx zurückzuführen. Aus dem Ausland kamen dagegen Aufträge im Wert von 4,6 Milliarden Euro, minus 22 Prozent im Vergleich zu 5,9 Milliarden Euro 2010, was Baur auf die nachlassende Dynamik der Weltwirtschaft zurückführte.

Aufgrund gefüllter Auftragsbücher habe die Bahnindustrie die Zahl der Beschäftigten um sieben Prozent auf insgesamt 49.100 Mitarbeiter erhöhen können, sagte Baur. Insgesamt ist er optimistisch für die diesjährige Entwicklung.

Das Inlandsgeschäft stieg zwar mit 5,2 Milliarden Euro leicht um zwei Prozent, ging aber im Segment Fahrzeuge – zur Bahnindustrie gehört auch noch die Infrastruktur – um elf Prozent zurück. Auch der Auslandsumsatz sank um 14 Prozent. Der Zulassungsprozess für Bahntechnik in Deutschland müsse „dem aktuellen Entwicklungs- und Produktionstempo angepasst“ werden, verlangte Baur.

Die deutsche und europäische Bahnindustrie beklagte überdies Wettbewerbsbehinderungen in Japan. Während sich die dortige Industrie erfolgreich in Großbritannien und zunehmend auch in Deutschland am Markt etabliere, sei es umgekehrt nicht möglich, weil der Staat zahlreiche Markteintrittsbarrieren aufrechterhalte, die im Widerspruch mit den weltweiten WTO-Handelsabkommen stünden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnindustrie-icx-bestellung-beschert-auftragsrekord-50816.html

Weitere Nachrichten

foodwatch STOP TTIP CETA 2015 Belin

© foodwatch / CC BY-SA 2.0

Handelsexpertin Eberhardter „Kein Buchstabe an CETA geändert“

Die Handelsexpertin der NGO "Corporate Europe Observatory", Pia Eberhardt, hält die Zusatzerklärungen zu dem am vergangenen Sonntag unterzeichneten ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Haucap Kunden profitieren von Kaiser’s-Einigung

Der langjährige Chef der Monopolkommission, Justus Haucap, geht davon aus, dass der Kompromiss im Fall Kaiser's Tengelmann den Verbrauchern zugutekommt. In ...

Brigitte Pothmer 2009 Gruene

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Bericht Mindestlohn-Ausnahme praktisch ohne Wirkung

Die gesetzliche Regelung, Langzeitarbeitslose im Interesse ihrer Wiedereingliederung vorübergehend vom Mindestlohn auszunehmen, wird in der Praxis kaum ...

Weitere Schlagzeilen