Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bahnhofsgegner ziehen erneut auf die Straße

© dapd

20.02.2012

Stuttgart 21 Bahnhofsgegner ziehen erneut auf die Straße

Zu Zwischenfällen kam es nicht.

Stuttgart – In der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind am Montag erneut zahlreiche Menschen gegen das umstrittene Bahnprojekt “Stuttgart 21″ auf die Straße gegangen. An der traditionellen Montagsdemonstration am Abend beteiligten sich nach Veranstalterangaben etwa 3.800 Menschen, die Polizei sprach von rund 1.000 Teilnehmern. Zu Zwischenfällen kam es demnach nicht.

Vor der Montagsdemonstration hatten sich die Gegner des Bahnprojektes am Nachmittag zu einem “Rosenmontagsumzug gegen Stuttgart 21″ getroffen. Er begann vor der Zentrale der Landes-SPD am Wilhelmsplatz.

Während einer Demonstration gegen “Stuttgart 21″ am Samstag hatte die Polizei nach eigenen Angaben mehrere hundert Gegner des Bahnbauprojekts davon abhalten müssen, das abgesperrte Baugelände im Mittleren Schlossgarten zu betreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnhofsgegner-ziehen-erneut-auf-die-strasse-41147.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen