Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bahnhofsgegner ziehen erneut auf die Straße

© dapd

20.02.2012

Stuttgart 21 Bahnhofsgegner ziehen erneut auf die Straße

Zu Zwischenfällen kam es nicht.

Stuttgart – In der baden-württembergischen Landeshauptstadt sind am Montag erneut zahlreiche Menschen gegen das umstrittene Bahnprojekt “Stuttgart 21″ auf die Straße gegangen. An der traditionellen Montagsdemonstration am Abend beteiligten sich nach Veranstalterangaben etwa 3.800 Menschen, die Polizei sprach von rund 1.000 Teilnehmern. Zu Zwischenfällen kam es demnach nicht.

Vor der Montagsdemonstration hatten sich die Gegner des Bahnprojektes am Nachmittag zu einem “Rosenmontagsumzug gegen Stuttgart 21″ getroffen. Er begann vor der Zentrale der Landes-SPD am Wilhelmsplatz.

Während einer Demonstration gegen “Stuttgart 21″ am Samstag hatte die Polizei nach eigenen Angaben mehrere hundert Gegner des Bahnbauprojekts davon abhalten müssen, das abgesperrte Baugelände im Mittleren Schlossgarten zu betreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahnhofsgegner-ziehen-erneut-auf-die-strasse-41147.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen