Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.07.2010

Bahn-Krisentreffen am kommenden Dienstag in Berlin

Berlin – Angesichts der wachsenden Zahl von Bahnpannen soll es am nächsten Dienstag zu einem Krisengespräch auf Spitzenebene kommen. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Ausschusskreise. In Berlin sollen demnach Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), Bahnchef Rüdiger Grube und die Obleute der Fraktionen im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages zusammenkommen. Der Termin stehe bereits fest, könne sich allenfalls noch kurzfristig verschieben.

Unterdessen hat die SPD Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert, wegen der zunehmenden Bahnpannen eine Sondersitzung des Bahn-Aufsichtsrates einzuberufen. „Ich fordere die Bundesregierung auf, als Eigentümer in einer Sondersitzung des Aufsichtsrates der DB AG zu klären, ob die DB AG ihre gesetzliche Verpflichtung als Betreiber für die Sicherheit der Fernverkehrszüge umfassend ernst genommen hat“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Uwe Beckmeyer. „Selbst Bundesverkehrsminister Ramsauer scheint von den technischen Problemen bei den Fernverkehrszügen nichts gewusst zu haben“, ergänzte Beckmeyer. Nur so lasse sich erklären, dass Ramsauer „trotz tragischer Vorfälle die Vorgänge maßlos relativierte“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-krisentreffen-am-kommenden-dienstag-in-berlin-11976.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Urteil zu Brennelementesteuer Folge „atompolitischer Geisterfahrt“

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat das Karlsruher Urteil zur Brennelemente-Steuer als Folge von "Kanzlerin Merkels atompolitischer Geisterfahrt" nach ...

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laumann will gesamtgesellschaftliches Konzept für die Rente

Der Chef des CDU-Arbeitnehmerflügels, Karl-Josef Laumann, hat ein gesamtgesellschaftliches Rentenkonzept gefordert. "Es ist der verkehrte Weg, in einem ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Statement Ex-FBI-Chef Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump bekräftigt, wonach dieser von ihm die Einstellung der Ermittlungen ...

Weitere Schlagzeilen