Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lokführer-Streiks „völlig unangemessen

© Lautenschläger, DB AG

03.02.2011

Deutsche Bahn Lokführer-Streiks „völlig unangemessen“

„Es gibt keinen vernünftigen Grund für das Verhalten der GDL.“

Berlin – Die Deutsche Bahn (DB) hat die angekündigten Warnstreiks der Lokführer als „völlig unangemessen“ bezeichnet und hält die Forderungen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) für erfüllt. „Es gibt in der Sache keinen vernünftigen Grund für das Verhalten der GDL. In den Gesprächen zwischen der DB und der GDL gab es bis zuletzt Fortschritte und in vielen Punkten sogar Einigkeit“, erklärte DB-Personalvorstand Ulrich Weber am Donnerstag.

Die Bahn habe der GDL ein „weitreichendes und faires Angebot“ gemacht, mit Einkommenssteigerungen, Verbesserungen bei Altersvorsorge, Zulagen, Arbeitszeit und einem Rahmentarifvertrag für alle Lokführer. „Doch die GDL zeigt kein Interesse an sachgerechten Lösungen“, so Weber. Die DB erneuerte ihr Angebot, alle Beteiligten an einen runden Tisch zu bringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-haelt-lokfuehrer-streiks-fuer-voellig-unangemessen-19525.html

Weitere Nachrichten

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Brot und Brötchen

© über dts Nachrichtenagentur

Stichproben Schaben und Kot in Großbäckereien gefunden

Deutschlands Verbraucher erfahren in der Regel nichts von ekelerregenden Zuständen in Lebensmittelbetrieben - trotz eines entsprechenden Gesetzes. Wie eine ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Weitere Schlagzeilen