Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

27.12.2011

Deutsche Bahn Bahn: 4,5 Milliarden für Ausbau des Schienennetzes

Frankfurt/Main – Die Deutsche Bahn will 2012 rund 4,5 Milliarden Euro in den Ausbau ihres Schienennetzes investieren. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Konzern. Schwerpunkt werden dabei die drei Achsen Rhein-Ruhr-Bremen-Hamburg, Hannover-Göttingen und Hamm-Dortmund sein. Geplant sind insgesamt 30 000 Baustellen, im Schnitt wird täglich an 700 einzelnen Orten gebaut.

Die Maßnahmen erfolgen gebündelt in 73 Schwerpunktregionen. Insgesamt sollen 2.540 Kilometer Schienen, 1.870 Weichen und fast zwei Millionen Schwellen ausgetauscht, 3,3 Millionen Tonnen Schotter verbaut werden. Dazu kommen regelmäßige Sanierungsarbeiten wie Schienenschleifen oder Stopfen des Gleisbetts.

Durch die Bauarbeiten bedingte Fahrplanänderungen werden rechtzeitig in die Fahrpläne eingearbeitet. Bereits 2011 hat die Bahn 4,4 Milliarden Euro für Erhalt und Verbesserung des Schienennetzes ausgegeben, 3.000 Mitarbeiter waren im Einsatz, 3.900 Kilometer Schienen, 1.750 Weichen und 2,6 Millionen Schwellen verbaut.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahn-45-milliarden-fuer-ausbau-des-schienennetzes-32310.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen