Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahlsen löst Versprechen ein

© dapd

08.02.2013

Neues vom "Krümelmonster" Bahlsen löst Versprechen ein

52 Unternehmen erhalten je 1.000 Kekspackungen.

Hannover – Nach der Rückgabe des gestohlenen goldenen Kekses der Firma Bahlsen am Dienstag will der Kekshersteller sein Spendenversprechen einlösen. „Wir geben 52.000 Packungen Leibniz Butterkeks an 52 anerkannte gemeinnützige Einrichtungen – wer möchte, gern auch die mit Vollmilch-Schokolade“, sagte Geschäftsführer Werner Bahlsen am Freitag in Hannover. Die Kekse mit Schokolade hatte der als „Krümelmonster“ getarnte Dieb ausdrücklich in seinen Bekennerschreiben erwünscht.

Ab sofort könnten sich interessierte Organisationen bis zum 15. Februar an einer Verlosung beteiligen. 52 Unternehmen erhalten dann je 1.000 Kekspackungen.

Das Unternehmen will mit den Spenden von Keksen beginnen, obwohl es sich noch nicht selbst von der Echtheit des zurückgebrachten Firmensymbols überzeugen konnte. Die Spurensicherung der Polizei dauere an. Wann der Eigentümer den Goldkeks wieder in den Händen haben wird, blieb zunächst weiter unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bahlsen-loest-versprechen-ein-59805.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen