Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verschiedene Brotsorten

© dts Nachrichtenagentur

19.08.2012

Lebensmittel Bäckerhandwerk warnt vor steigenden Brotpreisen

Grund sind die steigenden Rohstoffpreise.

Berlin – Die Deutschen müssen sich auf höhere Brotpreise einstellen. Grund sind die steigenden Rohstoffpreise: Allein gegenüber Dezember 2011 hat sich der Preis für eine Tonne Brotweizen nach Angaben des Verbandes Deutscher Mühlen (VDM) um rund 70 Euro auf 270 Euro erhöht. „Diese Belastung müssen wir weitergeben, sonst sind die Mühlen pleite“, sagte VDM-Hauptgeschäftsführer Manfred Weizbauer der „Welt am Sonntag.“.

Und auch das nächste Glied in der Kette, die Bäcker, kündigen bereits Preiserhöhungen an. „Mittelfristig werden wir die Preise anpassen müssen“, sagte Amin Werner, Geschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks, gegenüber der „Welt am Sonntag“ Denn bei Standardartikeln wie Brot und Brötchen entfallen in kleinen Handwerksbetrieben zwischen 18 und 25 Prozent der Kosten auf Mehl und andere Rohstoffe.

Auslöser dieser Entwicklung ist die Dürre in den USA sowie weiten Teilen Russlands und der Ukraine. Sie hat in den vergangenen Wochen dazu geführt, dass die Preise für Weizen, Mais und Soja drastisch gestiegen sind. Teilweise haben sie sogar die Rekordstände vom Sommer 2008 übertroffen, als eine Spekulationsblase die Preise in die Höhen getrieben hatte.

Allerdings ist noch nicht ausgemacht, ob die höheren Rohstoffpreise auch bei anderen Produkten auf die Verbraucher durchschlagen. „Die Hersteller können steigende Rohstoffpreise nur bedingt weitergeben, denn in der Lebensmittelwirtschaft gibt es ein Ungleichgewicht zwischen Handel und Industrie“, sagt Christian Köhler, Hauptgeschäftsführer des Markenverbandes, gegenüber der „Welt am Sonntag“. Dies führte in der Vergangenheit dazu, dass Hersteller größtenteils auf den höheren Rohstoffkosten sitzen blieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baeckerhandwerk-warnt-vor-steigenden-brotpreisen-55996.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen