Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Risikogebiet für Zecken und FSME

© dapd

03.04.2012

Baden-Württemberg Risikogebiet für Zecken und FSME

Durch Klimawandel leben die Spinnentiere länger und sind aktiver.

Stuttgart – Experten raten in Baden-Württemberg zur Impfung gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Das Land sei auch 2012 ein Hochrisikogebiet für das FSME-Virus, teilten der Landesapothekerverband (LAV) und die Ärztevereinigung Medi am Dienstag in Stuttgart mit.

„Die Zunahme der Zecken hat mit dem Klimawandel zu tun“, sagte der stellvertretende Vorsitzende von Medi Baden-Württemberg, Ekkehard Ruebsam-Simon. Aufgrund längerer Sommer und wärmerer Winter seien die Zecken inzwischen aktiver und langlebiger.

Die Anzahl der FSME-Erkrankungen war im Südwesten 2011 laut Landesgesundheitsamt im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent gestiegen. Insgesamt stammte 2011 jeder zweite FSME-Patient in Deutschland aus Baden-Württemberg. „Das ist eine Zahl, die einfach zu hoch ist“, gab der LAV-Vizepräsident Wolf Kümmel, zu bedenken.

Daher initiieren der LAV und Medi unter Schirmherrschaft von Baden-Württembergs Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD) eine Kampagne zur Zeckenschutzimpfung. Aufklärung, Beratung und die Schutzimpfung seien wichtige Instrumente, um Komplikationen durch Zeckenbisse zu vermeiden, führte Altpeter in einem Grußwort an.

Das durch Zecken verbreitete FSME-Virus kann bei Nichtbehandlung zu Hirnhautentzündungen führen. Jeder dritte Zeckenbiss hat laut Landesgesundheitsamt eine FSME-Erkrankung zur Folge. Dabei haben Männer ein doppelt so hohes Risiko zu erkranken wie Frauen. Die Impfung gegen FSME sei das sicherste Mittel gegen die Krankheit, sagen Experten. In Risikogebieten trägt die Krankenkasse die Kosten der Impfung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baden-wuerttemberg-risikogebiet-fuer-zecken-und-fsme-48907.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen