Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

Baden-Württemberg Güterzug rast in Schafherde

Freiburg – In der Nähe des baden-württembergischen March-Hugstetten bei Freiburg ist heute Morgen ein Güterzug in eine große Schafherde gerast. Wie die Polizei mitteilte, wurden 39 Tiere getötet und weitere verletzt. Menschen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Der Zugführer hatte noch eine Schnellbremsung eingeleitet, nachdem er die Schafe auf den Gleisen stehen sah. Der Zug kam aber nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand und raste in die Tiere. „Die Herde muss in Panik direkt auf die Gleise zugesteuert und dort unmittelbar auf den Zug getroffen sein“, so Thomas Gerbert von der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baden-wuerttemberg-gueterzug-rast-in-schafherde-8918.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen