Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Beschäftigte an Unkliniken treten in den Warnstreik

© dapd

12.04.2012

Baden-Württemberg Beschäftigte an Unkliniken treten in den Warnstreik

Termin am kommenden Dienstag.

Stuttgart – Die Mitarbeiter an den vier baden-württembergischen Unikliniken sind am kommenden Dienstag (17. April) zu einem Warnstreik aufgerufen. Grund sind die laufenden Tarifverhandlungen für die Pflegekräfte und die nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter der Kliniken in Tübingen, Heidelberg, Freiburg und Ulm, wie ver.di Verhandlungsführer Günter Busch am Donnerstag auf dapd-Anfrage sagte. Die Gespräche waren am 23. März ergebnislos auf den 18. April vertagt worden. Der Streik soll 24 Stunden dauern.

Die Unikliniken in Freiburg und Tübingen teilten mit, dass trotz der Warnstreiks eine Notfallversorgung gewährleistet sei. Zudem sei sichergestellt, dass die Intensivpflege und dringende Operationen erfolgen könnten.

Ver.di fordert eine Lohnerhöhung von 6,9 Prozent, mindestens jedoch 250 Euro mehr – bei einer Laufzeit von einem Jahr. Darüber hinaus sollen alle Auszubildenden unbefristet übernommen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baden-wuerttemberg-beschaeftigte-an-unkliniken-treten-in-den-warnstreik-50191.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen