Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

16.01.2015

GfK Entertainment Kollegah meistgestreamter Künstler 2014

Kollegah der erste Künstler überhaupt, der die 100-Millionen-Marke geknackt habe.

Baden-Baden – Der Deutschrapper Kollegah ist der meistgestreamte Künstler des Jahres 2014. Der Rapper erreichte zwischen Januar und Dezember rund 105 Millionen Streams, zeigt eine Sonderauswertung von GfK Entertainment. Damit sei Kollegah der erste Künstler überhaupt, der in Deutschland innerhalb eines Kalenderjahres die 100-Millionen-Marke geknackt habe.

Zweiterfolgreichster Interpret der Streaming-Jahresauswertung ist Ed Sheeran. Der Engländer steuerte unter anderem den „Hobbit 2“-Titelsong bei. US-Rapper Eminem und Frankreichs Top-Act David Guetta besetzen die Positionen drei und vier. An fünfter Stelle taucht mit Panda-Rapper Cro wieder ein deutscher Sänger auf.

Insgesamt war der Auswertung zufolge der Robin-Schulz-Remix von „Waves“ von Mr. Probz meistgestreamter Song 2014. Die Silbermedaille geht an „Rather Be“ von Clean Bandit feat. Jess Glynne. Der Sommerhit „Prayer In C“ von Lilly Wood & The Prick feat. Robin Schulz schafft es auf Position drei. „All Of Me“ von John Legend und „I See Fire“ von Ed Sheeran sichern sich die Plätze vier und fünf.

Basis der offiziellen deutschen Streaming-Charts sind werbefinanzierte und Premium-Streams ab einer Spieldauer von 31 Sekunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/baden-baden-kollegah-meistgestreamter-kuenstler-2014-76770.html

Weitere Nachrichten

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Cro Rock am Ring 2013

© Achim Raschka / CC BY-SA 3.0

Rock am Ring Veranstalter Lieberberg verteidigt Wutrede

"Rock am Ring"-Veranstalter Marek Lieberberg hat seine Wutrede vom Freitagabend verteidigt. "Keiner ist davor gefeit, von der falschen Seite vereinnahmt zu ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

"Terroristische Gefährdungslage" „Rock am Ring“ unterbrochen

Das Musikfestival "Rock am Ring" ist am Freitag unterbrochen worden. Die Polizei habe den Veranstalter aufgrund "einer terroristischen Gefährdungslage" ...

Weitere Schlagzeilen