Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Michelin beantragt Kurzarbeit

© dapd

13.04.2012

Bad Kreuznach Michelin beantragt Kurzarbeit

Verhandlungen in Bamberg.

Bad Kreuznach – Der französische Reifenhersteller Michelin hat wegen des schwächelnden Absatzes in Westeuropa für sein Autoreifen-Werk in Bad Kreuznach Kurzarbeit beantragt. Start und Dauer der Kurzarbeit seien noch nicht terminiert, mit der Genehmigung der Bundesagentur für Arbeit werde in der kommenden Woche gerechnet, bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens am Freitag auf dapd-Anfrage. Die Anträge bei der Arbeitsagentur sehen standardmäßig eine Dauer von maximal sechs Monaten vor, unabhängig davon, ob dieser Zeitrahmen ausgereizt wird. Am Standort Bad Kreuznach sind 1.600 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Michelin-Konzern unterhält fünf Standorte in Deutschland. In Bamberg verhandeln Geschäftsführung und Betriebsrat einem Bericht der „Allgemeinen Zeitung Mainz“ zufolge derzeit über Kurzarbeit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bad-kreuznach-michelin-beantragt-kurzarbeit-50289.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen