Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Babbel verpatzt Heimdebüt

© dapd

17.02.2012

1899 Hoffenheim Babbel verpatzt Heimdebüt

Hoffenheim nach 1:1 gegen Mainz im Jahr 2012 weiter ohne Sieg.

Sinsheim – Trainer Markus Babbel hat dem Patienten 1899 Hoffenheim bei seinem Heimdebüt noch nicht wieder auf die Beine verholfen. Hoffenheim musste sich zu Beginn des 22. Spieltages in der Fußball-Bundesliga mit einem 1:1 (1:1) gegen den FSV Mainz 05 begnügen. Nach dem zweiten Remis unter Babbel bleibt die TSG im Jahr 2012 weiter ohne Sieg, wartet nunmehr seit sechs Heimspielen auf einen Erfolg und steckt weiter im tristen Mittelmaß. Für den selbsternannten Karnevalsverein Mainz war es in der Faschingszeit das dritte Unentschieden in Folge.

“Wir müssen mir dem Punkt zufrieden sein, denn nach dem 1:0 sind wir zu passiv gewesen”, sagte Babbel, “wir sind einzeln aufgetreten, daran müssen wir arbeiten. Die zweite Hälfte hat mir besser gefallen, auch, wenn wir die ein oder andere Chance nicht genutzt haben.” Der Mainzer Coach Thomas Tuchel sagte: “Wir waren nach einer schlechten ersten Hälfte in der Lage, eine gute zweite Halbzeit zu spielen. Aber wir erzielen einfach zu wenig Ertrag für den Aufwand, den wir betreiben. Das nervt ohne Ende.”

Hoffenheim ging durch das sechste Eigentor des Mainzer Kapitäns Nikolce Noveski in Führung, der in der 9. Minute einen Schuss von Boris Vukcevic abfälschte und in der Bundesliga-Historie mit Eigentor-Rekordhalter Manfred Kaltz gleichzog. Rückkehrer Mohamed Zidan glich in der 29. Minute mit seinem dritten Treffer im dritten Spiel für Mainz zum 1:1 aus.

Die Hoffenheimer, bei denen Babbel auf Sejad Salihovic und Ryan Babel in der Startelf verzichtet hatte, taten sich vor 24.300 Zuschauern in der Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim trotz der frühen Führung schwer und konnten spielerisch nur selten überzeugen. Winter-Neuzugang Srdjan Lakic verfehlte in der ersten Halbzeit zweimal aus aussichtsreicher Position (16. und 38.) das Tor. Auf der Gegenseite verdienten sich die Mainzer, die das Hinspiel 0:4 verloren hatten, den Ausgleich. Vor dem 1:1 hatten Zidan (18.) und Elkin Soto (25.) bereits gute Möglichkeiten gehabt.

Babbel, der nach der Entlassung von Vorgänger und Publikumsliebling Holger Stanislawski von den eigenen Fans in seinem ersten Heimspiel herzlich empfangen wurde, vertraute der gleichen Startelf wie zuletzt beim 1:1 bei Werder Bremen. Der vom Afrika-Cup zurückgekehrte Innenverteidiger Isaac Vorsah bekam wie von Babbel vorab angekündigt noch eine Ruhepause verordnet.

Bei den Mainzern hatte Trainer Thomas Tuchel gegenüber dem 1:1 gegen Hannover 96 drei Änderungen vorgenommen: Andreas Ivanschitz, Julian Baumgartlinger und Jan Kirchhoff rückten in die Anfangsformation. In der Abwehr musste Tuchel auf den gesperrten Niko Bungert sowie auf den verletzten Zdenek Pospech verzichten.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte Hoffenheim kaum überzeugen. Die beste Möglichkeit hatte Babel, der nach exakt einer Stunde nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung mit einem Schuss aus 20 Metern das Tor knapp verfehlte. In der 71. Minute ließ der Brasilianer Roberto Firmino eine Großchance ungenutzt.

Vor der Begegnung hatten etwa 100 Hoffenheimer Anhänger mit einem Protestmarsch zum Stadion und einem Spruchband mit den Worten “Eine Region fühlt sich verarscht” ihrem Unmut über die Entlassung von Stanislawski Luft gemacht. Mäzen Dietmar Hopp begründete den Rauswurf von Stanislawski nachträglich mit der zunehmenden Abstiegsangst. “Dem hohen Sympathiewert stand die Erkenntnis unserer sportlichen Führung entgegen, dass die Perspektive sehr düster zu beurteilen sei, mit deutlichen Hinweisen auf eine reale Abstiegsgefahr”, erklärte Hopp im Stadionmagazin “achtzehn99″.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/babbel-verpatzt-heimdebuet-40674.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen