Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.04.2010

BA prüft Einsatz von Ein-Euro-Jobbern bei sozialen Dienstleistern

Nürnberg – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) prüft derzeit den Umgang sozialer Dienstleister mit Ein-Euro-Jobbern in einer groß angelegten Kontrollaktion. „Die BA hat angefangen, in ganz Deutschland abzuklopfen, ob es möglicherweise ähnliche Fälle wie in Neumünster gibt“, bestätigte ein Sprecher der Behörde dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

In dem schleswig-holsteinischen Ort hatte die dortige Arbeiterwohlfahrt Hilfskräfte für die Betreuung von Senioren für einen Stundenlohn von 1,25 Euro eingesetzt, aber acht Euro abgerechnet. Der AWO-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern teilte „Focus“ auf Anfrage mit, „dass gegenwärtig zahlreiche so genannte Ein-Euro-Jobs in verschiedenen AWO-Gliederungen (auch bei anderen Trägern) durch die Bundesagentur für Arbeit geprüft werden“. Nähere Auskünfte habe der Landesverband verweigert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ba-prueft-einsatz-von-ein-euro-jobbern-bei-sozialen-dienstleistern-9551.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen