Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BA-Chef sieht gute Chancen für Beschäftigte

© dapd

24.01.2012

Schlecker BA-Chef sieht gute Chancen für Beschäftigte

“Die Arbeitskräftenachfrage im Einzelhandel ist derzeit hoch”.

Passau – Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, sieht gute Perspektiven für die Schlecker-Beschäftigten trotz der jetzt angemeldeten Insolvenz. “Die Arbeitsagenturen haben aber bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass sie in solchen Fällen schnell reagieren und die Betroffenen gut unterstützen können, zum Beispiel bei der Quelle-Insolvenz”, sagte Weise der “Passauer Neuen Presse” laut Vorabbericht. “Die Arbeitskräftenachfrage im Einzelhandel ist derzeit hoch, sodass die Chancen gut sind.”

Die Drogeriemarktkette Schlecker mit 30.000 Mitarbeitern in 7.000 Filialen in Deutschland hatte am Montag Insolvenzantrag gestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ba-chef-weise-sieht-gute-chancen-fur-schlecker-beschaftigte-35802.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen