Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BA-Chef gibt meisten Mitarbeiterinnen gute Chancen

© dapd

01.05.2012

Schlecker BA-Chef gibt meisten Mitarbeiterinnen gute Chancen

„Viele Mitarbeiterinnen haben bereits einen neuen Job gefunden“.

Berlin – Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, ist davon überzeugt, dass die ehemaligen Angestellten der insolventen Drogeriekette Schlecker größtenteils eine neue Anstellung finden werden. „Viele Mitarbeiterinnen haben bereits einen neuen Job gefunden, und es sieht so aus, als bekommen die meisten wieder Arbeit“, sagte Weise der Zeitung „Bild am Sonntag“ (Ausgabe 1. Mai) laut Vorabbericht. Allerdings müssten einige mit einem kleinen Rückgang bei den Löhnen rechnen. „Bei Schlecker wurde verhältnismäßig gut bezahlt“, sagte Weise.

Schlecker hatte Ende Januar Insolvenz angemeldet. Rund 10.000 überwiegend weibliche Mitarbeiter erhielten inzwischen die Kündigung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ba-chef-gibt-meisten-mitarbeiterinnen-gute-chancen-53380.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen