Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zug Deutsche Bahn

© Flickr - InterCityImpress / CC BY-SA

13.08.2016

Nach Axt-Attacke Bahn befürwortet Hunde-Streifen in NRW-Regionalzügen

Hamburg habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Düsseldorf – Nach der Axt-Attacke eines Islamisten in einem Regionalzug bei Würzburg sprechen sich Bahnvertreter für höhere Sicherheitsmaßnahmen in NRW aus.

„Ich begrüße die Debatte, die es in den Gremien des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr gibt. Dort wird überlegt, Sicherheitskräfte mit Hunden auf Streife zu schicken“, sagte der Chef der DB Regio NRW, Heinrich Brüggemann, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Hamburg habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. „Warum sollte das kein Modell für NRW sein?“, sagte Brüggemann.

Auch seien sogenannte Verfügungs-Teams angedacht, also Sicherheitskräfte, die flexibel je nach Verkehrsaufkommen und Art der Fahrt – also beispielsweise bei Fußballspielen – zusätzlich eingesetzt würden. „Als Pilotprojekt bringt DB Regio NRW seit Anfang August zudem vermehrt Prüfteams von fünf Personen bei der Fahrkartenkontrolle zum Einsatz“, sagte der DB-Regio-Chef von NRW. „Damit setzen wir nicht nur ein deutliches Signal gegen Schwarzfahrer, wir erhöhen auch das Sicherheitsgefühl an Bord unserer Züge.“

Auch beim Konkurrenten Keolis stellen die Verantwortlichen fest, dass die Hemmschwelle der Fahrgäste gesunken sei. „Unsere Servicekräfte werden vermehrt bespuckt und angepöbelt“, sagte Keolis-Geschäftsführer Thomas Görtzen der „Rheinischen Post“. „Wir sind deshalb kurzfristig dazu übergegangen, weibliche Mitarbeiter nachts nicht mehr alleine für den Service in den Zügen einzusetzen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/axt-attacke-bahn-befuerwortet-hunde-streifen-in-nrw-regionalzuegen-94832.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen