Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.10.2009

Avira verbessert die Sicherheitslage auf Smartphones

(pressebox) – Der IT-Sicherheitsexperte Avira stellt mit AntiVir Mobile die neueste Version seines Malware-Schutzes für Handys, Smartphones und PDAs vor. Ab sofort unterstützt die Software für mobile Endgeräte auch das Betriebssystem Windows Mobile 6.5 und bietet eine noch leistungsstärkere Scan-Technologie. Mittels Black- und Whitelisting lassen sich unerwünschte SMS-Nachrichten ausfiltern.

Avira AntiVir Mobile schützt Daten auf SmartPhones, PDAs und Pocket PCs wirkungsvoll vor Manipulation, Zerstörung und Diebstahl. Die neueste Softwareversion wartet neben ihrer hohen Erkennungsrate mit einem massiven Geschwindigkeitszuwachs beim Virenscan auf. Hierfür wurde die Sicherheitslösung mit der Datei-Caching-Technologie ausgestattet. Diese merkt die schon einmal geprüften Dateien vor und überspringt sie bei einer neuen Virensuche. Sobald jedoch ein File mit Schreibrechten wieder geöffnet wird, erkennt AntiVir Mobile die Veränderung und prüft die Datei erneut auf Infektionen.

Das System informiert Anwender über jeden Malware-Fund und ermöglicht, infizierte Dateien sofort zu löschen. Die AntiVir Malware Detection Engine benötigt nur minimal Arbeitsspeicher und ist damit eine der schlanksten und leistungsfähigsten Scan-Engines auf dem Markt. Damit bietet AntiVir Mobile eine starke Performance, die Leistung und Akkulaufzeit der mobilen Arbeitsgeräte nicht beeinträchtigt.

Individuelle Konfigurationen erlauben es, Optionen wie Scan-On-Sync oder Echtzeitschutz nach eigenen Bedürfnissen einzustellen. Die Tiefe des Scans und damit der Umfang der Prüfung lässt sich ebenfalls individuell festlegen. AntiVir Mobile scannt das ROM und die Speicherkarte, auf Wunsch auch automatisch beim Einstecken. Der integrierte SMS-Schutz prüft eingehende Nachrichten und die Möglichkeit zum Black- und Whitelisting schützt vor ungewollten Text-Messages. Die Updates der Erkennungsmuster werden in kleinen Datenpaketen geliefert, die sich automatisch beim Sync über WLAN oder aufgrund ihrer geringen Größe über GPRS laden lassen. AntiVir Mobile ist mit HTC Geräten mit TouchFlo Oberfläche kompatibel und unterstützt Betriebssysteme ab Windows Mobile 5 bis hin zu Windows Mobile 6.5.

Den umfassenden Rundumschutz für mobile Endgeräte erhalten Anwender ab 19,64 Euro pro Jahr – zum Beispiel im Avira-Shop. Für den Erwerb mehrerer Lizenzen oder längere Laufzeiten bietet Avira attraktive Staffelpreise. Zudem stellt der IT-Sicherheitsexperte unter www.avira.de eine kostenfreie Testlizenz für 30 Tage zur Verfügung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/avira-verbessert-die-sicherheitslage-auf-smartphones-2943.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen