Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.02.2010

Avatare werden Web fähig und interaktiv

Berg (pressebox) – Ein Kassenhit hat in diesen Wochen den Begriff „Avatar“ in die Welt getragen. Während bislang der Avatar hauptsächlich bei Computer-Grafik Experten bekannt war, haben jetzt viele Millionen Kino-Besuchern in aller Welt erleben können, was ein Avatar ist, und was er kann. Ein Avatar ist ein durch 3D-Animation nachgebildetes Lebewesen, das sowohl Mensch wie Tier sein kann. Wie im gleichnamigen Hollywood Film „Avatar“ zu sehen, bewegt sich so ein virtuelles Lebewesen völlig naturgetreu, kann sprechen, hat eine Mimik und gestikuliert.

Dass 3D Animationsfilme beim Publikum sehr gut ankommen, zeigen schon jetzt die Besucherzahlen weltweit, die bereits in die Millionen gehen, aber auch die Einnahmen, die kurz vorm Überspringen der 2 Milliarden US $ stehen. Doch am Markt gibt es mittlerweile die Technology, Avatare auch im Internet einsetzen und interaktiv nutzen zu können. Mit der BS Contact Viewer-Technology der Bitmanagement Software GmbH, die ihre Kernkompetenz in der interaktiven Web3D Grafik sieht, kann der Internet-User mit seinem virtuellen Wesen interagieren, da der Viewer X3D die Visualisierung in Echtzeit auf Standard Laptops der privaten Nutzer ermöglicht. Anstatt sich wie im Film einen Avatar ausschließlich anschauen zu können, kann ihn der Nutzer online sogar selbst laufen, fliegen, gestikulieren lassen und vieles mehr. Aus dem passiven Kino-Besucher wird ein aktiver Avatar – Besitzer in Internet-Welten auf dem Heim PC; und nicht nur auf der speziellen Game-Konsole.

Bei der Filmproduktion kann es Tage dauern, bis alle Aufgaben (batch jobs) für die realitätstreue 3D Wiedergabe abgearbeitet sind. Bei der Internet-Anwendung hingegen wird die Animation direkt auf dem PC des Users in Echtzeit (Client Software) mit mehr als 30 Bildern (Frames) pro Sekunde berechnet und wiedergegeben. Auf Basis dieser Technologie lassen sich mit interaktiven Avatare auch weitere Anwendungen realisieren, wie beispielsweise online Spiele, Einkäufe im Netz, die Simulation von Personen bis hin zu Video Konferenzen.

Wie ein interaktiver Avatar entsteht

Die Entstehung eines Avatar verläuft in mehreren Schritten. Die Basis Geometrie eines Avatars – 3D Mesh – kann aus Standard-Grafik Tools wie 3D Studio Max (führend) oder Blender (frei) im X3D Format exportiert werden. Die Bewegungsfunktionen liefern Echtzeit Motion Capture Systeme oder können auch manuell mir der H-Anim Standard Tool Box des Web3D-Konsortiums (USA) hinzugefügt werden. Die H-Anim (Humanoid Animation) Toolbox ist eine Java basierte Sammlung von Easyto-Use Tools, mit denen sich 3D Darsteller (Avatare) zur Anwendung im Internet kreieren lassen.

Das Skelett des Avatars (unter der „Hautoberfläche“) wird im Wesentlichen mit vordefinierten Bewegungs-Vektoren animiert, wobei diese Technik für gleiche Bewegungsabläufe auch für eine Reihe weiterer, ganz unterschiedlicher Avatar-Geometrien angewendet werden kann. Vorgegebene Gesten des Avatars können für die Bitmanagement Rendering Software hinzugefügt werden. Diese Gesten lassen sich im BS Contact vom Nutzer des Avatars abrufen, wenn es etwa um Begrüßen, Winken oder andere Gesten geht. Spezielle Bewegungen lassen sich zusätzlich einbauen, um die Gestiken noch realistischer darstellen zu können.

Unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten für Avatare

Die graphische Qualität des online fähigen, auf Standard Consumer Hardware laufenden und interaktiven Avatars sollte auf die entsprechenden Zielgruppen, beziehungsweise die unterschiedlichen Anwendungen zugeschnitten werden. Hier einige Beispiele für eine unterschiedlicher Avatar Anwendungen: Der Viewer BS Contact von Bitmanagement unterstützt sämtliche dieser Anwendungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/avatare-werden-web-faehig-und-interaktiv-6799.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Weitere Schlagzeilen