Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Automobilkonzern hebt Gewinnerwartung an

© AP, dapd

07.02.2012

Toyota Automobilkonzern hebt Gewinnerwartung an

Trotz geringerer Profite im abgelaufenen Quartal.

Tokio – Toyota hat im Quartal von Oktober bis Dezember einen deutlichen Gewinnrückgang um 13,5 Prozent auf 80,9 Milliarden Yen (807 Millionen Euro) verbucht. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 93,6 Milliarden Yen (933 Millionen Euro) gewesen, wie der japanische Automobilkonzern am Dienstag in Tokio mitteilte. Für das gesamte Fiskaljahr, das am 31. März endet, erhöhte Toyota dennoch die Gewinnerwartung von 180 auf 200 Milliarden Yen (1,8 auf 2 Milliarden Euro).

Nach den schweren Schäden durch die Erdbebenkatastrophe in Japan im März und den Überschwemmungen in Thailand im Herbst habe sich die Automobilproduktion wieder deutlich erholt, hieß es. Der prognostizierte Gewinn läge aber immer noch um etwa die Hälfte niedriger als der im vorherigen Fiskaljahr erzielte in Höhe von 408 Milliarden Yen.

Für den Gewinnrückgang machte Toyota unter anderem auch den starken Yen verantwortlich. Die optimistischen Erwartungen führte das Management auf Kosteneinsparungen zurück. Der Absatz wurde mit 4,865 Billionen Yen angegeben, 4,1 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/automobilkonzern-toyota-hebt-gewinnerwartung-an-38549.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen