Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.02.2010

Autobombe vor Gerichtsgebäude in Nordirland

Belfast – Im nordirischen Newry ist in der vergangenen Nacht eine Autobombe vor einem Gerichtsgebäude explodiert. Britischen Medienberichten zufolge wurde bei dem Vorfall niemand verletzt oder getötet. Als möglicher Drahtzieher gilt eine Splittergruppe der Irish Republican Army (IRA). Nach Angaben der Polizei waren eine halbe Stunde, bevor das Fahrzeug explodierte, in einem Krankenhaus und einem Geschäft noch verschlüsselte Warnungen eingegangen. Die Polizei evakuierte daraufhin die Anwohner in der Umgebung. Das betroffene Gebiet wurde von Bombenexperten abgesichert und auf weitere Sprengkörper untersucht. Erst Anfang Februar hatten sich die beiden großen Parteien Nordirlands in einem Kompromiss darauf geeinigt, die Polizeigewalt von London nach Belfast zu verlagern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/autobombe-vor-gerichtsgebaeude-in-nordirland-7417.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation Jahn Regensburg und 1860 München unentschieden

Das Relegationsspiel zwischen Drittligist Jahn Regensburg und Zweitligist 1860 München ist mit einem 1:1 unentschieden zu Ende gegangen. Die Regensburger ...

Weitere Schlagzeilen