Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Volkswagen-Werk

© dts Nachrichtenagentur

12.06.2012

Volkswagen Autobauer steigert Verkaufszahlen im Mai

Verkaufszahlen seit Jahresbeginn um 9,4 Prozent gesteigert.

Wolfsburg – Der deutsche Autobauer Volkswagen hat seine Verkaufszahlen im Mai um 9,3 Prozent steigern können. Vor allem in China und den USA wurden mehr Fahrzeuge verkauft, teilte das Unternehmen in Wolfsburg mit. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2012 wurden 2,3 Millionen Autos der Kernmarke VW Pkw abgesetzt, davon allein 819.300 in China und 125.700 in den Vereinigten Staaten. Damit steigerte Europas größter Autobauer seine Verkaufszahlen seit Jahresbeginn um 9,4 Prozent.

In Westeuropa ging der Absatz jedoch zurück. Die Lage bleibe hier angespannt, so der VW-Vertriebschef Christian Klingler. Besser läuft es im eigenen Land: 255.900 Fahrzeuge konnten in Deutschland seit Januar verkauft werden. Das bedeutet ein Zuwachs um knapp drei Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/autobauer-steigert-verkaufszahlen-im-mai-54761.html

Weitere Nachrichten

Fahne der Schweiz

© über dts Nachrichtenagentur

Olivier Audemars Schweizer Uhrenindustrie vor „Wandlungsprozess“

Olivier Audemars, Spross der Schweizer Uhren-Dynastie Audemars Piguet und dort auch Vize-Verwaltungsratschef, prophezeit seiner Branche "einen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein "klares Signal" für ...

Weitere Schlagzeilen