Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.06.2011

Auswärtiges Amt stellt zusätzliche Hilfe für Sudan zur Verfügung

Khartum – Das Auswärtige Amt wird zusätzlich eine Million Euro humanitäre Hilfe für den Sudan zur Verfügung stellen. Das kündigte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) am Donnerstag im Rahmen seiner Reise in das nordost-afrikanische Land in Khartum an. Damit beläuft sich die humanitäre Hilfe der Bundesregierung im Jahr 2011 auf insgesamt 4,2 Millionen Euro.

„Wir sehen die Notlage der durch die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Abyei und Südkordofan vertriebenen Flüchtlinge mit großer Sorge. Aufgrund ihrer schwierigen Lage haben wir entschieden, für die Menschen weitere Hilfe zur Verfügung zu stellen. Wir fordern die Behörden in Nord- und Südsudan auf, im Interesse dieser notleidenden Menschen schnell tragfähige Lösungen an den Grenzen zwischen Nord- und Südsudan zu finden. Humanitären Helfern muss der ungehinderte Zugang zu den Notstandsgebieten ermöglicht werden“, erklärte Westerwelle.

Mit diesen Mitteln solle die Verteilung von Nahrungsmitteln an Binnenvertriebene aus den Regionen Abyei und Kordofan durch das Welternährungsprogramm ermöglicht werden. Auch die medizinische Notversorgung von besonders betroffenen Bevölkerungsgruppen in Unity State durch Ärzte ohne Grenzen und von Binnenvertriebenen in Süd-Darfur durch die Johanniter Unfallhilfe soll damit unterstützt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auswaertiges-amt-stellt-zusaetzliche-hilfe-fuer-sudan-zur-verfuegung-22411.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lehnt Bürgschaft für Air Berlin ab

FDP-Chef Christian Lindner hat einer möglichen Bürgschaft für die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin eine Absage erteilt. "Für mich zeigt ...

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Bei rechnerischer Mehrheit für Rot-Rot-Grün wird verhandelt

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin geht davon aus, dass bei einer rechnerischen Mehrheit von Rot-Rot-Grün bei der Bundestagswahl "ernsthaft" verhandelt wird. ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

Einwanderungsgesetz Lindner kündigt Initiative im Bundesrat an

Die neue schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will sich über den Bundesrat für ein Einwanderungsgesetz stark machen. Noch vor Abschluss der ...

Weitere Schlagzeilen