Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.11.2009

Australischer Premier erwägt Ermittlungen gegen Scientology Kirche

Canberra – Der australische Premierminister Kevin Rudd erwägt, das Parlament zu einer Ermittlungen gegen die umstrittene Scientology-Kirche zu bewegen. Allerdings müssten laut Rudd Beweise für kriminelle Handlungen sorgfältig überprüft werden, bevor man eine solche Untersuchung anstrengen könne. Der Senator Nick Xenophon hatte im Vorfeld schwere Vorwürfe gegen Scientology erhoben. Die Kirche sei eine „kriminelle Organisation“, die sich hinter einem religiösen Glauben verstecke, so Xenophon. Die Vorwürfe basierte der Senator auf sieben Briefe früherer Scientology-Mitglieder, die sich bereit erklärt hatten, im Kampf gegen die Kirche mit der Regierung und der Polizei zusammenzuarbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australischer-premier-erwaegt-ermittlungen-gegen-scientology-kirche-3762.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen