Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.02.2010

Australierin trotz Wehen auf AC/DC-Konzert

Melbourne – Eine Australierin wollte sich das Konzert ihrer Lieblingsband AC/DC am Samstag durch nichts verderben lassen – auch nicht durch die Geburt ihres Kindes. Wie das frisch gebackene Elternpaar gegenüber australischen Medien mitteilte, hatten die Wehen der werdenden Mutter plötzlich während des Konzerts eingesetzt. Für die Frau stellte das allerdings keinen Grund dar, den Auftritt zu verlassen. „Nicht einmal das Baby konnte mich daran hindern, AC/DC zu sehen“, so der Fan. Nachdem das Konzert mehr als drei Stunden später vorbei war, sei das Paar schließlich zu seinem Auto geeilt und ins Krankenhaus gefahren. Das Kind überstand die Aufregung ohne Probleme und trägt nun den Vornamen des AC/DC-Gitarristen Angus Young.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australierin-trotz-wehen-auf-acdc-konzert-7107.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen