Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.02.2010

Australierin trotz Wehen auf AC/DC-Konzert

Melbourne – Eine Australierin wollte sich das Konzert ihrer Lieblingsband AC/DC am Samstag durch nichts verderben lassen – auch nicht durch die Geburt ihres Kindes. Wie das frisch gebackene Elternpaar gegenüber australischen Medien mitteilte, hatten die Wehen der werdenden Mutter plötzlich während des Konzerts eingesetzt. Für die Frau stellte das allerdings keinen Grund dar, den Auftritt zu verlassen. „Nicht einmal das Baby konnte mich daran hindern, AC/DC zu sehen“, so der Fan. Nachdem das Konzert mehr als drei Stunden später vorbei war, sei das Paar schließlich zu seinem Auto geeilt und ins Krankenhaus gefahren. Das Kind überstand die Aufregung ohne Probleme und trägt nun den Vornamen des AC/DC-Gitarristen Angus Young.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australierin-trotz-wehen-auf-acdc-konzert-7107.html

Weitere Nachrichten

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutz Umweltministerin bedauert Trumps Blockadehaltung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Bedauern über die Blockadehaltung des US-Präsidenten Donald Trump in Sachen Klimaschutz beim G-7-Treffen ...

Frauen mit Kopftuch vor dem Ulmer Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Spitzenkandidatin Weidel will Kopftuchverbot

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert neben einem Verbot der Vollverschleierung jetzt auch ein Kopftuchverbot. "Kopftücher gehören aus dem ...

Weitere Schlagzeilen