Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Australier schuldig gesprochen

© AP, dapd

20.03.2012

Tödliche Brandstiftung Australier schuldig gesprochen

Strafmaß noch nicht festgelegt.

Melbourne – Drei Jahre nach einem verheerenden Buschbrand in Australien ist ein Mann wegen vorsätzlicher Brandstiftung verurteilt worden. Das Oberste Gericht in Victoria sprach den Angeklagten am Dienstag in zehn Punkten der Brandstiftung mit Todesfolge schuldig.

Er hat demnach ein Feuer gelegt, in dem zehn Menschen umkamen und 156 Wohnhäuser zerstört wurden. Jeder einzelne Anklagepunkt kann mit bis zu 25 Jahren Haft geahndet werden. Insgesamt wüteten im Februar 2009 im südaustralischen Staat Victoria hunderte Feuer, die 173 Menschen das Leben kosteten und mehr als 2.000 Wohnhäuser in Flammen aufgehen ließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australier-schuldig-gesprochen-46545.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen