Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.10.2009

Australien Von Zug überrolltes Baby überlebt nahezu unverletzt

Melbourne – In der australischen Stadt Melbourne wurde gestern ein sechs Monate altes Baby von einem Zug überrollt, überlebte jedoch nahezu unverletzt. Wie in einem Überwachungskamera-Video zu sehen ist, rollte der Kinderwagen vom Bahnsteig auf den Gleis, auf dem Sekunden später ein Zug einfuhr. Der Kinderwagen mitsamt dem darin festgeschnallten Jungen wurde etwa 30 Meter mit dem Zug mitgeschleift, bevor der Schaffner das Fahrzeug zum Stehen bringen konnte. Die Mutter des Kindes fand ihren Sohn wie durch ein Wunder nahezu unverletzt vor. Lediglich eine Beule soll das Baby davongetragen haben. Der Junge wurde umgehend in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, konnte jedoch bereits in der Nacht entlassen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-von-zug-ueberrolltes-baby-ueberlebt-nahezu-unverletzt-2616.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen