Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.11.2009

Australien Vergewaltiger sollen eigene Facebook-Gruppe gegründet haben

Sydney – In Australien sorgt eine befremdliche Facebook-Gruppe für Aufregung. Wie die australische Zeitung „Sydney Morning Herald“ schreibt, hatten Studenten vom St. Pauls Männer-College an der Elite-Universität von Sydney auf Facebook angeblich eine „Pro-Vergewaltigungs-Gruppe“ gegründet, die sie zur Verherrlichung von sexueller Gewalt gegen Frauen genutzt haben sollen. Die Gruppe soll bereits seit August auf Facebook existiert haben und erst Ende Oktober abgeschaltet worden sein. Den Gruppenmitgliedern werden gleich mehrere Taten angelastet. So sollen sie mindesten zwei junge Frauen vergewaltigt haben und nach exzessiven Trinkgelagen Frauen angepöbelt und belästigt haben. Die Frauenministerin von Australiens Bundesstaat New South Wales, Linda Burney, bezeichnete den Vorgang in einem Interview mit dem Radiosender ABC als abscheulich. Die Vorstellung, dass junge Männer einer Eliteuniversität, die später wichtige Positionen in der Gesellschaft einnehmen würden, eine solche Gruppe gegründet hätten, besorge sie besonders.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-vergewaltiger-sollen-eigene-facebook-gruppe-gegruendet-haben-3425.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen