Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.11.2009

Australien Nachbar wegen Beschwerde über Lärm getötet

Melbourne – In Melbourne ist in der Nacht zum Sonntag ein Mann getötet worden, nachdem er sich bei seinen Nachbarn beschwert hatte. Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte sich der 38-Jährige zum Nachbarhaus begeben, um sich über den Lärm dort zu beklagen. Als der Mann sich kurz vor Mitternacht an der Tür der Nachbarn meldete, wurde er offenbar von bis zu acht Personen angegriffen. Die Angreifer schnitten dem Mann die Kehle durch und ließen ihn vor dem Haus liegen. Bereits zuvor hatten Polizeikräfte das Haus wegen eines Beschwerdeanrufs, der nicht von dem Nachbar ausging, besucht. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Täter aufgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-nachbar-wegen-beschwerde-ueber-laerm-getoetet-3930.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen