Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.02.2010

Australien Hacker drohen mit neuen Angriffen

Canberra – Die Aktivistengruppe, die erst kürzlich Internetseiten der australischen Regierung lahmgelegt hatte, will ihre Hacker-Angriffe fortsetzen. Einem Sprecher der Gruppe zufolge werden die Aktivisten an den Aktionen festhalten, bis es sie entweder „langweilt“ oder die Betreiber der Seiten weitere Angriffe verhindern. Die Gruppe „Anonymous“, die sich inzwischen zu der Aktion bekannt hat, war nach eigener Aussage über eine Überlastung des Internetdienstes der betroffenen Seiten vorgegangen. Dabei hätten etwa 500 Nutzer gleichzeitig die Datenströme zu den Regierungsseiten attackiert, sodass diese über Stunden hinweg zusammenbrachen. Anlass der Aktion sind von der australischen Regierung geplante Internetsperren für Seiten mit „anstößigem Inhalt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-hacker-drohen-mit-neuen-angriffen-7034.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen