Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.03.2010

Australien Familie soll bei Regionalwahl 159 Mal abgestimmt haben

Adelaide – Die südaustralische Wahlkommission will Vorwürfe gegen eine Familie prüfen, die in der Regionalwahl am letzten Samstag 159 Mal gewählt haben soll. Der Kommission zufolge habe die Tageszeitung „The Advertiser“ einen anonymen Brief erhalten, in dem behauptet wurde, dass besagte Familie die Identitäten von Personen angenommen habe, die nicht zur Wahl gehen konnten oder wollten. Ein Minderjähriger soll 31 Mal an die Urne gegangen sein. Der Autor des Briefes soll außerdem behaupten, das Ganze sei ein Familienwettkampf zwischen mehreren Geschwistern gewesen. Die Namen der Beteiligten oder das Wahlgebiet seien aus dem Brief jedoch nicht hervorgegangen. Das Strafmaß für mehrfaches Wählen liegt in Australien bei sechs Monaten Haft und knapp 1.700 Euro Bußgeld.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/australien-familie-soll-bei-regionalwahl-159-mal-abgestimmt-haben-8837.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen