Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

22.11.2010

Aussetzung der Wehrpflicht soll zum 1. Juli 2011 erfolgen

Dresden – Nach dem Willen der Bundesregierung soll die geplante Aussetzung der Wehrpflicht zum 1. Juli des kommenden Jahres erfolgen. Das teilte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in Dresden auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit. Laut Guttenberg sei dieser Termin „verantwortbar und richtig“. Laut den bisherigen Plänen will der Verteidigungsminister mit der Wehrpflicht auch die Musterung aussetzen. Die Wehrpflichtigen sollen allerdings weiterhin erfasst werden.

Guttenberg plant eine umfassende Reform der Bundeswehr, in deren Zuge die Streitkräfte von derzeit knapp 250.000 auf 163.500 Soldaten reduziert werden sollen. Seit Einführung der Wehrpflicht in der Bundesrepublik vor mehr als 50 Jahren sind mehr als 8,3 Millionen Wehrpflichtige eingezogen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aussetzung-der-wehrpflicht-soll-zum-1-juli-2011-erfolgen-17319.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen