Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Helmut Schmidt

© Wolfgang Kumm / Archiv über dpa

04.03.2015

Außereheliche Affäre Helmut Schmidt gesteht Beziehung zu einer anderen Frau

Er habe „die Freundin dann abgelegt, als er Kanzler wurde“.

Hamburg – Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) hat erstmals öffentlich eingeräumt, dass er seine langjährige Ehefrau Hannelore „Loki“ Schmidt betrogen hat. „Ich hatte eine Beziehung zu einer anderen Frau“, schreibt der Altkanzler in seinem neuen Buch, aus dem der „Stern“ in seiner neuesten Ausgabe ausführliche Auszüge veröffentlicht.

Das neue Buch von Schmidt mit dem Titel „Was ich noch sagen wollte“ erscheint am 7. März, knapp fünf Jahre nach dem Tod von Loki Schmidt. Die beiden waren 68 Jahre miteinander verheiratet.

Was Zeitpunkt und Länge der außerehelichen Beziehung angeht, bleibt Schmidt vage: Der 96-Jährige schreibt von „Ende der sechziger oder Anfang der siebziger Jahre“. Das Verhältnis zu der Geliebten war aber offenbar so eng, dass ihm seine Frau die Trennung anbot. Für den Altkanzler sei das allerdings eine „ganz und gar abwegige Idee“ gewesen.

Laut „Stern“ blieb Schmidt mit seiner Geliebten, einer langjährigen SPD-Genossin, nach der Trennung in Kontakt. Vor zwei Jahren habe er auch an der Beerdigung der Frau teilgenommen.

Ende des Jahres hatte der Journalist Klaus Harpprecht im „Spiegel“ berichtet, dass Helmut Schmidt jahrelang eine Geliebte in Hamburg gehabt habe. Er habe „die Freundin dann abgelegt, als er Kanzler wurde, weil er meinte, er könne sich das Verhältnis nicht mehr leisten.“ Diese Frau sei daran fast zerbrochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa, dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aussereheliche-affaere-helmut-schmidt-schreibt-ueber-seine-geliebte-79694.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Gina-Lisa Lohfink 2016

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Vergewaltigungsvorwürfe Gina-Lisa Lohfink darf auf niedrigere Strafe hoffen

TV-Model und RTL-"Dschungelcamp"-Bewohnerin Gina-Lisa Lohfink muss für ihre mutmaßlich falschen Vergewaltigungsvorwürfe gegen zwei Männer möglicherweise ...

Weitere Schlagzeilen