Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Separatisten

© Luca Piergiovanni über dpa

23.04.2015

Außenministerium USA werfen Russland Truppenaufbau an ukrainischer Grenze vor

Russland habe mittlerweile die größte Präsenz seit Oktober letzten Jahres aufgebaut.

Washington – Die USA werfen Russland einen wieder zunehmenden Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine vor. Russland habe dort mittlerweile die größte Präsenz seit Oktober letzten Jahres aufgebaut, sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Marie Harf, in Washington.

„Die kombinierten Kräfte der Russen und der Separatisten brechen weiter die Bedingungen der Minsker Vereinbarung aus dem Februar.“

Die Aufständischen verfügten noch immer über viel Artillerie und zahlreiche Raketenwerfer in unerlaubten Gebieten. Das russische Militär habe weitere Luftabwehrsysteme in die Ostukraine gebracht und viele davon näher an die Frontlinie verschoben, sagte Harf. Die Separatisten seien zudem von den Russen eingehend trainiert worden. Dabei seien auch russische Drohnen eingesetzt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aussenministerium-usa-werfen-russland-truppenaufbau-an-ukrainischer-grenze-vor-82511.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen