Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck

© über dts Nachrichtenagentur

24.04.2015

Völkermord-Debatte Türkei kritisiert Gaucks Äußerungen

Das türkische Volk werde seine Aussagen nicht vergessen.

Berlin/Ankara – Die Türkei hat die Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zum Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren scharf kritisiert: Gauck hatte bei einem Gedenkgottesdienst in Berlin am Donnerstag von Völkermord gesprochen.

Die türkische Bevölkerung werde Gaucks Aussage nie vergeben und vergessen, hieß es in einer Erklärung, die das türkische Außenministerium am Freitagabend veröffentlichte. Die Darstellung des deutschen Staatsoberhaupts stehe im Widerspruch zu den historischen Tatsachen.

Die Türkei erwarte, dass der Bundestag das historische Problem auf neutrale Weise angehen werde und eine konstruktive Haltung einnehme, um den deutsch-türkischen Beziehungen nicht zu schaden. Die Türkei als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches lehnt die Bezeichnung des Massakers als Völkermord ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aussenministerium-tuerkei-veraergert-ueber-gauck-aussagen-zu-voelkermord-an-armeniern-82599.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen