Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ausschuss will Zschäpe vorladen

© dapd

16.02.2012

Thüringen Ausschuss will Zschäpe vorladen

Gremium kommt zu erster Sitzung zusammen.

Erfurt – Der NSU-Untersuchungsausschuss im Erfurter Landtag will die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe vorladen. Die Ausschussvorsitzende Dorothea Marx (SPD) kündigte am Donnerstag unmittelbar vor Beginn der konstituierenden Sitzung des Gremiums einen entsprechenden Antrag an. Sie hoffe, dass der Ausschuss dem folge, sagte sie der Nachrichtenagentur dapd. Derweil trat das Gremium am Mittag zu seiner ersten Sitzung zusammen.

Zschäpe soll laut MDR Thüringen vor allem über die Zeit in der Kameradschaft Jena und dem “Thüringer Heimatschutz” berichten. Der Bundesanwaltschaft liegt dem Sender zufolge bisher noch kein derartiges Ersuchen aus Thüringen vor.

Zschäpe sitzt seit 8. November 2011 in Untersuchungshaft. Sie hatte sich wenige Tage nach dem Auffinden der Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt den Behörden in Jena gestellt. Bislang hat sie zu den Vorwürfen geschwiegen. Das Trio, das sich selbst als “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) bezeichnete, wird für bundesweit zehn Morde verantwortlich gemacht.

Die Einsetzung des Ausschusses war vom Landtag einstimmig beschlossen worden. Die neun Mitglieder haben den Auftrag, ein “mögliches Fehlverhalten der Sicherheits- und Justizbehörden sowie zuständigen Ministerien im Zusammenhang mit Aktivitäten und der Verfolgung von Neonazis” zu ergründen. Der Ausschuss könnte nach Einschätzung einiger Mitglieder bis zum Ende der Legislatur im Sommer 2014 arbeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausschuss-will-zschaepe-vorladen-40427.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen