Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Ausschreitungen von Dresdner Fans beim Pokalspiel

© dts Nachrichtenagentur

26.10.2011

Dortmund Ausschreitungen von Dresdner Fans beim Pokalspiel

Insgesamt wurden 15 Personen verletzt.

Dortmund – Im Rahmen des DFB-Pokalspiels zwischen Borussia Dortmund und Dynamo Dresden ist es am Dienstag zu Ausschreitungen der Gäste-Anhänger gekommen. Nach Angaben der örtlichen Polizei mussten 15 Dresdner in Gewahrsam genommen werden. Insgesamt wurden 15 Personen durch Pyrotechnik, Pfefferspray und Flaschenwürfe verletzt.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich besorgt über die randalierenden Gäste-Fans. „Wenn ich höre, dass die Polizei vorher mit Mühe ein Stürmen des Stadions verhindern konnte, ist das einfach eine Katastrophe.“ Das Spiel konnte erst mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen werden.

Auch während der Partie fielen zahlreiche der 13.000 Dresdner unter den 75.000 Zuschauern im Dortmunder Stadion negativ auf. Dreimal musste Schiedsrichter Gagelmann die Begegnung unterbrechen. Dresdner Anhänger warfen Feuerzeuge auf Dortmunder Spieler, zündeten Böller und versuchten nach dem Abpfiff den Platz zu stürmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausschreitungen-von-dresdner-fans-beim-pokalspiel-bei-borussia-dortmund-30094.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen