Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ausschreitungen bei Walpurgisnacht

© dapd

01.05.2012

Hamburg Ausschreitungen bei Walpurgisnacht

Sicherheitskräfte ließen sich nicht von den Randalierern.

Hamburg – In der Nacht zu Dienstag ist es im Hamburger Schanzenviertel zu kleineren Ausschreitungen gekommen. „Etwa 20 bis 30 Personen haben sich nach 01.00 Uhr auf die Straße Schulterblatt gesetzt und Unrat in Brand gesteckt“, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen der Nachrichtenagentur dapd. Der Sprecher betonte, dass sich die Sicherheitskräfte von den Randalierern nicht provozieren ließen.

Davor hatten mehrere Hundert Menschen in Bars und Kneipen im Schanzenviertel friedlich und ausgelassen die Walpurgisnacht gefeiert. Für den 1. Mai befürchtet die Polizei Ausschreitungen vor allem rund um die „Revolutionäre 1. Mai Demo“, die am Abend von den Landungsbrücken nach Ottensen ziehen will.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausschreitungen-bei-walpurgisnacht-53368.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen