Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Björn Höcke

© über dts Nachrichtenagentur

14.10.2017

Ausschlussverfahren AfD-Spitze will Höcke rehabilitieren

„Die Partei schuldet ihm kein Ausschlussverfahren, sondern Anerkennung und Dank.“

Stuttgart – Nach der Bundestagswahl mehren sich in der AfD die Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landeschef Björn Höcke zu beenden.

„Am Wahlerfolg unserer Partei hat die Person Björn Höcke ganz entscheidenden Anteil“, sagte Ralf Özkara, Chef der AfD Baden-Württemberg, dem „Spiegel“. „Die Partei schuldet ihm kein Ausschlussverfahren, sondern Anerkennung und Dank.“

Auch Bundesvorstand André Poggenburg, ein Vertrauter Höckes, fordert seine Kollegen auf, das Verfahren spätestens nach der absehbaren Niederlage vor dem Landesschiedsgericht Thüringen offiziell zu beenden: „Nach einem Schiedsgerichtsurteil ist es dann auch wirklich gut“, so Poggenburg. „Es wäre das Beste für alle Beteiligten, diese Zerreißprobe für die AfD dann zu beenden.“

Nach „Spiegel“-Informationen erwägt Höcke eine Kandidatur für den AfD-Bundesvorstand. Um zu verhindern, dass ein solcher Schritt einen Massenaustritt von gemäßigten AfD-Mitgliedern bewirken könnte, planen Mitglieder der AfD-Spitze nach „Spiegel“-Informationen, Höcke einen Deal anzubieten: Das Ausschlussverfahren werde vom Bundesvorstand eingestellt, im Gegenzug solle Höcke für zwei Jahre auf eine Vorstandskandidatur verzichten.

„Es ist für den Frieden in der AfD besser, wenn Höcke erst nach einer Ruhepause von zwei Jahren in die Parteispitze vordringen würde“, sagte ein Vorstandsmitglied.

Das rechte Lager fühlt sich jedoch offenbar stark genug, auf solche Absprachen zu verzichten. „Das Verfahren gegen Höcke ist ohnehin aussichtslos“, sagt Poggenburg, „Höcke wäre für den Bundesvorstand ein enormer Gewinn.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausschlussverfahren-afd-spitze-will-hoecke-rehabilitieren-102943.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Gröhe ruft zu besserem Impfschutz auf

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor Beginn des Weltgesundheitsgipfels in Berlin zu besserem Impfschutz aufgerufen. "Die Impflücken in ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Muslimen-Zentralrat Opferfest oder Ramadan für Feiertag geeignet

Der Zentralrat der Muslime hat sich hinter Innenminister Thomas de Maizière gestellt und konkrete Vorschläge für muslimische Feiertage in Deutschland gemacht. ...

Katja Suding

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Suding will Offensive für ländlichen Raum

Die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding will in der neuen Legislaturperiode eine Offensive für die Landbevölkerung starten. "Ich kann verstehen, ...

Weitere Schlagzeilen