Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2017

Auslieferungsverfahren Deutschland überstellt mutmaßlichen Terrorhelfer nach Frankreich

„Es handelt sich um ein Auslieferungsverfahren, das noch andauert.“

Berlin – Ein Marokkaner, der dem Planer der islamistischen Anschläge in Paris am 13. November 2015 geholfen haben soll, wird wohl demnächst aus Deutschland nach Frankreich überstellt. Es handele sich um Redouane S., der im Dezember 2016 in Niedersachsen festgenommen worden war und seitdem in Haft sitzt, berichtet die „Welt“ (Freitag).

Der Generalstaatsanwaltschaft Oldenburg liegt der Zeitung zufolge ein Auslieferungsersuchen der französischen Justiz vor. „Es handelt sich um ein Auslieferungsverfahren, das noch andauert“, sagte ein Sprecher der „Welt“.

Redouane S. war im Mai 2015 als Asylbewerber in die Bundesrepublik eingereist. Nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamtes (BKA) soll es sich bei S. um einen Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) handeln.

Von August 2014 bis Frühjahr 2015 soll S. für den Planer der Paris-Anschläge in der Türkei und Griechenland konspirative Wohnungen beschafft sowie für ihn gekocht und geputzt haben. Der Belgier hatte sich zeitweise in Athen versteckt und von dort aus Anschläge in Belgien vorbereitet. Nach den Anschlägen in Paris wurde er bei einem Polizeieinsatz im französischen Saint-Denis getötet.

Ein weiterer mutmaßlicher IS-Terrorhelfer, der Algerier Bilal C., wurde laut „Welt“ bereits im April von Deutschland an die Justizbehörden in Frankreich überstellt. Ihm droht eine Anklage wegen Beihilfe zum Mord der rund 130 Menschen, die bei den Paris-Anschlägen von den Terroristen getötet wurden.

Bilal C. soll die Reiserouten der späteren Paris-Attentäter von Syrien bis nach Westeuropa ausgekundschaftet haben. Zwischen Juni und August 2015 reiste C. als syrischer Flüchtling getarnt auf der sogenannten Balkanroute über die Türkei, Griechenland, Serbien, Ungarn und Österreich bis nach Deutschland. Er soll die nachfolgenden Terroristen dabei fortlaufend über Grenzkontrollen und Regierungsverfahren für Flüchtlinge informiert haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auslieferungsverfahren-deutschland-ueberstellt-mutmasslichen-terrorhelfer-nach-frankreich-101695.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Ermittlern gelingt Schlag gegen Terrorfinanzierer

Im Kampf gegen die Finanzierung islamistischer Terrorgruppen ist Sonderermittlern des Landeskriminalamts in Nordrhein-Westfalen und der Steuerfahndung ein ...

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Staatsanwaltschaft Nach G20-Krawallen noch 29 Beschuldigte in U-Haft

Von den 51 Randalierern, die in Folge der G20-Krawalle in Untersuchungshaft genommen worden sind, sitzen gut zwei Monate nach dem Gipfel noch 29 ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

NRW-Innenministerium Vier Schwerkriminelle nach Afghanistan abgeschoben

Unter den acht am Mittwoch abgeschobenen Afghanen waren nach Angaben des Landesinnenministerium vier Schwerkriminelle aus Nordrhein-Westfalen. "Aus ...

Weitere Schlagzeilen