Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche ausgesprochene Schnäppchenjäger

© dapd

19.01.2012

Verbraucher Deutsche ausgesprochene Schnäppchenjäger

Deutsche lieben reduzierte Textilien.

Frankfurt/Main – Beim Kleidungskauf sind Deutsche ausgesprochene Schnäppchenjäger. Sieben von zehn Konsumenten warten mit dem Kauf von Hosen, T-Shirts oder Kleidern, bis die Textilien reduziert sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von 7.908 Frauen und Männer durch die GfK im Auftrag der Fachzeitschrift “Textilwirtschaft”.

Nach der Umfrage warten 75 Prozent der Frauen beim Kauf von Bekleidung auf Reduzierungen, bevor sie tatsächlich zugreifen. Selbst die Männer sind danach zu 69 Prozent beim Kleidungskauf auf Schnäppchenjagd. Insgesamt gaben genau 72 Prozent der Befragten an, bei ihren Textilien bevorzugt zu reduzierter Ware zu greifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausgesprochene-schnappchenjager-34972.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen