Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ausgaben für Energie um knapp 8% gestiegen

© dapd

18.03.2012

RWE Ausgaben für Energie um knapp 8% gestiegen

RWE: Vor allem höhere Rohölpreise und Öko-Strom-Umlage verantwortlich.

München – Die Bundesbürger haben nach Berechnungen des Versorgers RWE im vergangenen Jahr im Schnitt 3.900 Euro für Energie ausgegeben. Das seien 268 Euro oder 7,7 Prozent mehr gewesen als 2010, berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ vorab unter Berufung auf den RWE-Experten Hans-Wilhelm Schiffer.

Von den Ausgaben für Energie entfielen demnach 41 Prozent auf Kraftstoffe, 36 Prozent auf die Wärmeversorgung und 23 Prozent auf die Stromrechnung. Der Anstieg der Energiekosten gehe vor allem auf höhere Rohölpreise und eine Anhebung der Umlage für Öko-Strom zurück, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausgaben-fuer-energie-um-knapp-acht-prozent-gestiegen-46240.html

Weitere Nachrichten

Dolmabahce-Palast Türkei Istanbul

© Robert.raderschatt / gemeinfrei

BGA Referendum entfernt Türkei von ihrem wichtigsten Absatzmarkt

"Mit dem Ergebnis des Referendums entfernt sich die Türkei weiter von der EU - ihrem wichtigsten Absatzmarkt. Dies beobachten wir mit großer Sorge, ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Weitere Schlagzeilen