Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.12.2009

Auschwitz-Schild “Arbeit macht frei” wieder aufgetaucht

Warschau – Das am Freitag von der KZ-Gedenkstelle Auschwitz gestohlene Schild mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“ ist wieder aufgetaucht. Wie die Behörden mitteilten, habe die polnische Polizei das Schild, das in mehrere Teile zerschnitten war, in der vergangenen Nacht im Norden des Landes gefunden. Die Beamten nahmen fünf Männer im Alter von 20 bis 39 Jahren fest. Über mögliche Motive der Tat ist derzeit nichts bekannt. Im Konzentrationslager Auschwitz wurden zwischen 1940 und 1945 etwa 1,1 Millionen Menschen von den Nationalsozialisten ermordet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auschwitz-schild-arbeit-macht-frei-wieder-aufgetaucht-5110.html

Weitere Nachrichten

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Weitere Schlagzeilen