Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ausbau der Windenergie stagniert 2011 nahezu

© dapd

13.01.2012

Windkraft Ausbau der Windenergie stagniert 2011 nahezu

Bis 2020 sollen jedes Jahr 100 Anlagen ans Netz.

Stuttgart – Der Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg ist auch 2011 kaum vorangekommen. Im vergangenen Jahr wurden sechs Windkrafträder mit einer Gesamtleistung von 13 Megawatt neu gebaut, wie das Umweltministerium am Freitag mitteilte.

Nach Plänen der Landesregierung sollen bis 2020 jedes Jahr 100 Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 3.000 Megawatt ans Netz gehen. Die Zahlen für 2011 bezeichnete Minister Franz Untersteller (Grüne) als „absolut unbefriedigendes Ergebnis“. Mit einem neuen Landesplanungsgesetz und einem Windenergie-Erlass sollen künftig Investitionen in Windkrafträder angekurbelt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ausbau-der-windenergie-stagniert-2011-nahezu-33959.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen