Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lady Gaga

© Universal / Lauren Dukoff

15.05.2012

Indonesien Auftrittsverbot für Lady Gaga

Das Konzert sollte das größte der Tour werden.

Jakarta – In der indonesischen Hauptstadt Jakarta haben konservative Muslime mit Erfolg gegen ein anstehendes Konzert der Popsängerin Lady Gaga protestiert. „Wir werden keine Genehmigung für den Auftritt am 3. Juni erteilen“, sagte ein örtlicher Polizeisprecher am Dienstag. Der Nationale Rat der islamischen Rechtsgelehrten habe sich persönlich gegen den „erotisch aufgeheizten“ Auftritt der exzentrischen Sängerin und Homosexuellen-Aktivistin engagiert, verteidigte der Polizeisprecher die Entscheidung.

Seitens der Politik gab es allerdings Kritik an der Entscheidung der Behörden. „Ob jemand in den Himmel oder die Hölle kommt, hat nichts damit zu tun, ob er ein Konzert besucht hat oder nicht“, sagte ein Rechtsexperte der eher konservativen Demokratischen Partei des Kampfes Indonesiens in der indonesischen Zeitung „The Jakarta Globe“.

Das geplante Konzert sollte das größte von Ladys Gagas „Born This Way Ball“-Tour in Asien werden, die seit April läuft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auftrittsverbot-fur-lady-gaga-54248.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen