Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

25.08.2010

Auftragslage im Bauhauptgewerbe steigt um 0,3 Prozent

Wiesbaden – Im Juni 2010 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Juni 2009 um 0,3 Prozent gestiegen. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 14,2 Prozent zu, im Tiefbau dagegen um 10,7 Prozent ab. Das teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit.

Der Gesamtumsatz ist im Juni 2010 gegenüber Juni 2009 um 2,6 Prozent auf rund 7,8 Milliarden Euro gestiegen. Ende Juni 2010 waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 703.000 Personen tätig; das waren etwa 12.000 Personen weniger als vor einem Jahr (- 1,6 Prozent). Im ersten Halbjahr 2010 sind die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preisbereinigt um 4,4 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten 2009 gestiegen.

Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes betrug im Zeitraum Januar bis Juni 2010 insgesamt 32,2 Milliarden Euro und lag damit um 6,8 Prozent unter dem Niveau der ersten sechs Monate 2009. Die Zahl der tätigen Personen ist in diesem Zeitraum um 1,0 Prozent gesunken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auftragslage-im-bauhauptgewerbe-steigt-um-03-prozent-13559.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Flughafen Düsseldorf rechnet mit Rekordzahlen im Sommer

Der Flughafen Düsseldorf rechnet für diesen Sommer mit jeweils mehr als 100.000 Passagieren an mehreren Tagen; das wäre ein neuer Rekord. Dies erklärte ...

Ryanair-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Air-Berlin-Krise Ryanair warnt vor Marktblockade

Die irische Fluggesellschaft Ryanair würde eine Übernahme von Air Berlin durch die Lufthansa als Blockadeaktion zum Aussperren von Wettbewerbern bewerten. ...

Australische Dollar

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom Immobilienblase macht australische Wirtschaft verletzlich

Der renommierte australischen Ökonom Chris Richardson hat vor den gefährlichen Nebenwirkungen des langanhaltenden Booms in seinem Land gewarnt: Vor allem ...

Weitere Schlagzeilen