Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Aufnahme iranischer Widerstandskämpfer gefordert

© dapd

25.02.2012

Günter Verheugen Aufnahme iranischer Widerstandskämpfer gefordert

Bei einer Abschiebung drohe den Menschen „in vielen Fällen die Todesstrafe“.

Stuttgart – Der ehemalige deutsche EU-Kommissar Günter Verheugen hat an die Bundesregierung appelliert, iranische Widerstandskämpfer in Deutschland aufzunehmen, die im irakischen Camp Aschraf von der Abschiebung in den Iran bedroht sind. Bei einer Abschiebung drohe den Menschen „in vielen Fällen die Todesstrafe oder Verschwinden in iranischen Kerkern, was beinahe dasselbe ist“, sagte Verheugen den „Stuttgarter Nachrichten“ (Samstagausgabe).

Verheugen erklärte weiter: „Die Zahlen sind ja überschaubar. 3.300 Menschen leben im Camp, davon 1.000 Frauen. Deutschland sollte ein beträchtliches Kontingent aufnehmen. Das wären wir unseren eigenen Werten und Standards schuldig. Das Innenministerium ist mir da zu zögerlich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aufnahme-iranischer-widerstandskaempfer-gefordert-42223.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen