Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Guido Westerwelle

© dts Nachrichtenagentur

26.05.2012

Westerwelle Auf Europa wirken derzeit viele Fliehkräfte

Manche meinen, man könnte Teile von Europa rückabwickeln.

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) sieht derzeit viele Fliehkräfte auf Europa einwirken. „Auf Europa wirken derzeit viele Fliehkräfte. Manche meinen, man könnte Teile von Europa rückabwickeln. Dabei wird vergessen, dass dann auch andere Errungenschaften wie die Reisefreiheit, die wir alle schätzen, auf dem Spiel stehen“, erklärte Westerwelle im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ (Samstagausgabe). Seine Generation wisse allerdings noch, wie „wenig selbstverständlich und wie kostbar“ das alles sei.

„Ich hoffe, dass wir Deutsche klug genug sind zu begreifen, dass Europa nicht nur die Antwort des Friedens auf Jahrhunderte von Kriegen ist, sondern dass es zugleich unsere wirtschaftliche Lebensversicherung in Zeiten der Globalisierung ist“, so Westerwelle weiter. Allein in Indien würden mit 1,5 Milliarden Menschen bald dreimal so viele wie in der EU leben. „Auf diese Wettbewerber und gleichzeitigen Partner müssen wir uns einstellen. Europa muss sich als Kulturgemeinschaft behaupten wollen“, forderte der Außenminister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auf-europa-wirken-derzeit-viele-fliehkraefte-54460.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen