Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Audi Ingolstadt

© Andreas Fingas / CC BY-SA 3.0 DE

04.10.2014

Neues Geschäftsmodell Audi macht Tempo mit neuem Luxus-Car-Sharing

„Es muss ein Geschäftsmodell sein, das sich rechnet.“

Berlin – Der Automobil-Hersteller Audi macht Tempo bei dem Projekt, ein Car-Sharing-Angebot zu starten, das auch Premiumautos der Luxusklasse wie den Sportwagen R8 umfasst.

„In einigen Monaten werden wir genügend Erfahrungen mit unseren Pilotprojekten gesammelt haben. Dann wird es Neuigkeiten geben“, sagte Audi-Chef Rupert Stadler der „Welt“.

Das Unternehmen hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, in das Car Sharing einsteigen zu wollen. „Wir bieten potenziellen Kunden an, zu dritt oder zu viert ein Premiumfahrzeug zu teilen“, sagte Stadler. „Das kann etwa ein R8 oder ein A8 sein.“

Audi möchte das neue Konzept nicht nur benutzen, um neue Kunden an die Marke heranzuführen. Auch Geld möchte der Premiumhersteller aus Ingolstadt verdienen. „Es muss ein Geschäftsmodell sein, das sich rechnet“, sagte Stadler. „Andernfalls wäre das Angebot auch nicht glaubhaft.“

Das Unternehmen macht mit Audi Select seinen Kunden bereits ein ähnliches Angebot. Dabei können Leasingkunden mehrere Fahrzeuge nutzen. Man habe mit dem Angebot bereits „sehr positive“ Erfahrungen gemacht, sagte Stadler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/audi-macht-tempo-mit-neuem-luxus-car-sharing-73070.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen